Kampagne 25%: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VeloWikiRuhr
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Kampagne 25% == Im Rahmen der Bewerbung zur Grünen Hauptstadt Europas¹ hat die Stadt Essen ein Versprechen in die Zukunft abgege­ben: 2035 sollen die wi…“)
 
(Kampagne 25%)
 
Zeile 1: Zeile 1:
== Kampagne 25% ==
 
 
 
Im Rahmen der Bewerbung zur Grünen Hauptstadt Europas¹ hat die Stadt Essen ein Versprechen in die Zukunft abgege­ben: 2035 sollen die wichtigsten vier Ver­kehrs­träger je­weils 25% der zurück­gelegten Wege aus­ma­chen: Bus & Bahn (ÖPNV²), Auto (MIV²), Fahrrad- und Fußverkehr.
 
Im Rahmen der Bewerbung zur Grünen Hauptstadt Europas¹ hat die Stadt Essen ein Versprechen in die Zukunft abgege­ben: 2035 sollen die wichtigsten vier Ver­kehrs­träger je­weils 25% der zurück­gelegten Wege aus­ma­chen: Bus & Bahn (ÖPNV²), Auto (MIV²), Fahrrad- und Fußverkehr.
  

Aktuelle Version vom 17. März 2018, 01:03 Uhr

Im Rahmen der Bewerbung zur Grünen Hauptstadt Europas¹ hat die Stadt Essen ein Versprechen in die Zukunft abgege­ben: 2035 sollen die wichtigsten vier Ver­kehrs­träger je­weils 25% der zurück­gelegten Wege aus­ma­chen: Bus & Bahn (ÖPNV²), Auto (MIV²), Fahrrad- und Fußverkehr.

An dieses Ziel wollen wir erinnern und unserer Stadt helfen, es zu erreichen!

Die Kampagne 25% ist offen für jeden Bürger, jeden Verband und Nutzer aller vier Verkehrsarten. Das Logo (25% im runden Verkehrsschild mit grünem Rahmen) soll jeder frei nutzen können.

Die Kampagne soll die Stadtgesellschaft, die Politik und die Verwaltung immer wieder an unser Ziel für Essen erinnern. Gemeinsam glauben wir an mehr Lebensqualität in unserer Stadt, sowie positive Effekte für Gesundheit, Soziales und die Umwelt.

Wir glauben, dass weniger Autoverkehr ein Gewinn für alle ist. Auch für die, die dann aus verschiedensten Gründen noch Auto fahren (müssen).

Wir wissen, dass andere Städte andere Ziele brauchen. 40% Radverkehrsanteil in manchen deutschen Städten (in den Niederlanden oder Dänemark auch mehr als 70% der Wege) zeigen, was möglich ist. Solche Städte haben eine sehr gute Lebensqualität.

In Essen wurde die 25% von unserer Stadt als Ziel der Grünen Hauptstadt Europas 2017 ausgerufen. Wir wollen unserer Stadt helfen, dieses gemeinsame Ziel zu erreichen.

Wir fordern, dass alles getan wird, die gesteckten Ziele zu erreichen. Dazu sollte u.a. gehören:

  • Ein Mobilitätskonzept für unsere Stadt und das Ruhrgebiet muss her!
  • Jedes neue Bauprojekt sollte auf das 25%-Ziel hin überprüft werden!
  • Wir wünschen uns, dass Geld vom Autoverkehr in Richtung Fuß-, Rad- und Bus und Bahnverkehr umgeschichtet wird!
  • Wohngebiete sollen wieder für Menschen da sein, indem KfZ-Schleichwege dicht gemacht werden!
  • Fußgänger sollen ihre Bürgersteige zurückbekommen! Falschparken auf Geh- und Radwegen sollte konsequent geahndet werden!
  • Ergebnisse von Fachveranstaltungen sollen endlich umgesetzt werden. Aus schöner Theorie soll endlich erlebbare Praxis werden!
  • Es sollen Fahrspuren in geschützte Radspuren umgewandelt werden!

Kontakt: