Mobilität~Werk~Stadt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus VeloWikiRuhr
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Der Verein Mobilität~Werk~Stadt hat sich folgede Ziele zur Mobilität gesetzt: Nachhaltige Mobilität gemeinsam entwickeln und umsetzen Ziele aller Aktivit…“)
 
Zeile 17: Zeile 17:
 
* nachhaltige Mobilität fördern und dabei Gesundheits- und soziale Aspekte sowie die persönliche Lebensqualität berücksichtigen
 
* nachhaltige Mobilität fördern und dabei Gesundheits- und soziale Aspekte sowie die persönliche Lebensqualität berücksichtigen
  
Web: [http://mobilitaetwerkstadt.de/ mobilitaetwerkstadt.de]
+
* Web: [http://mobilitaetwerkstadt.de/ mobilitaetwerkstadt.de]
Web (Förderverein): [http://mobilitaetwerkstadt.de/foerderverein/ mobilitaetwerkstadt.de/foerderverein]
+
* Web (Förderverein): [http://mobilitaetwerkstadt.de/foerderverein/ mobilitaetwerkstadt.de/foerderverein]
Kontakt: Georg Nesselhauf
+
* Kontakt: Georg Nesselhauf
E-Mail: info@mobilitaetwerkstadt.de
+
* E-Mail: info@mobilitaetwerkstadt.de

Version vom 7. März 2018, 20:57 Uhr

Der Verein Mobilität~Werk~Stadt hat sich folgede Ziele zur Mobilität gesetzt:

Nachhaltige Mobilität gemeinsam entwickeln und umsetzen

Ziele aller Aktivitäten der Mobilität~Werk~Stadt sind die Entwicklung einer umwelt- und klimafreundlichen, nachhaltigen, Ressourcen- und Umweltschonenden, Lärmmindernden, sicheren und sozial gerechten Mobilität für alle Menschen mit möglichst wenig unerwünschten Nebenwirkungen, die wirtschaftlich tragfähig ist.

Ziele

  • Bewusstseinsbildung, Handlungsorientierungen und Handlungsveränderung auf individueller Ebene durch eigenes Erleben, Erfahren und Handeln sowie
  • Infrastruktur verbessern, verantwortliches Mitgestalten aller Akteure verbessern und
  • bedarfsgerechte Beteiligungs- und Entscheidungsprozesse auf kommunaler, regionaler und Landes- Ebene verbessern
  • Ressourcen und Umwelt schonen, Lärm mindern, Mobilität sicher und sozial gerecht machen
  • Verkehr vermeiden
  • Verkehr auf umweltfreundlichere Verkehrsträger verlagern
  • Fahrzeuge und Verkehrsabläufen technisch optimieren
  • eine die Verkehrsinfrastruktur angemessengestalten
  • nachhaltige Mobilität fördern und dabei Gesundheits- und soziale Aspekte sowie die persönliche Lebensqualität berücksichtigen